02.03.2020
Bürgerbus für Kirchspiel Medelby gut vorangekommen

Das Team für den neuen Bürgerbus im Kirchspiel Medelby steht bereit. LInks Bürgermeister Jan Jacobsen, Gemeinde Weesby. Foto: Dr. Holger Jansen/Agentur Landmobil Die Pläne für den neuen Bürgerbus im Kirchspiel Medelby (Kreis Schleswig-Flensburg) sind gut vorangekommen. 23 Gäste kamen nach Weesby und besprachen gemeinsam mit Bürgermeister Jan Jacobsen und den Bürgerbusexperten der Agentur Landmobil Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz das Konzept für den selbst organisierten Fahrdienst. Ein elektrisch angetriebener Kleinbus wird jetzt beschafft. Der Bürgerbus soll möglichst bis zur Sommerpause starten.

Das Kirchspiel Medelby liegt im nördlichen Teil des Amtes Schafflund zwischen der Bundesstraße 199 und der Landesgrenze zu Dänemark. Der reguläre öffentliche Verkehr konzentriert sich vor allem auf die Achse Niebüll – Schafflund – Flensburg und den Schülerverkehr. Deshalb soll der Bürgerbus vor allem die Nahmobilität zwischen den Gemeinden verbessern. Zielorte sind die Gemeinden im Kirchspiel Medelby, aber Schafflund und Wallsbüll werden auch angefahren. Weitere Ziele sind Ärzte in Achtrup. In die Gemeinde Handewitt wird der Bürgerbus ebenfalls fahren.

Inzwischen liegen über 20 Zusagen zur ehrenamtlichen Mitarbeit vor. Damit ist eine gute Grundlage gelegt, um den Bürgerbus auf die Straße zu bekommen. Für die fünf Gemeinden Holt, Jardelund, Medelby, Osterby und Weesby als Teil des Kirchspiels Medelby wird der Bürgerbus in naher Zukunft die Nahmobilität verbessern. Die Gemeinde Böxlund ist nicht an dem Projekt beteiligt. Die Arbeit mit der Agentur Landmobil und den aktiven Bürgerinnen und Bürgern koordiniert der Weesbyer Bürgermeister Jan Jacobsen. Die Veranstaltung fand am 25. Februar 2020 in Weesby statt.

Hintergrund: Kirchspiel Medelby

Das Kirchspiel Medelby besteht aus den sechs Gemeinden Böxlund, Holt, Jardelund, Medelby, Osterby und Weesby. Die sechs Gemeinden zählen zusammen rund 2.300 Einwohner. Die Orte waren bis in die 1960er-Jahre hinein das Amt Medelby und gehörten zum Kreis Südtondern mit der Kreisstadt Niebüll. Mit der Kreisreform in Schleswig-Holstein entstand im April 1970 der neue Kreis Nordfriesland, in den der Kreis Südtondern aufging.

Das Amt Medelby wurde bereits 1966 aufgelöst und gehörte von 1967 bis 1970 dem Amt Karrharde an. Mit der Bildung des neuen Kreises Nordfriesland wurden die sechs Gemeinden aus dem früheren Amt Medelby Teil des Amtes Schafflund. Diese Gliederung gilt bis heute. Der Kreis Flensburg-Land wurde 1974 mit dem Kreis Schleswig zum heutigen Kreis Schleswig-Flensburg zusammengeführt.

Aufgrund der zahlreichen kommunalen Gebietsänderungen haben bis heute viele Bürger im Kirchspiel Medelby ihren Hausarzt in Achtrup (Kreis Nordfriesland). Bei dem von der Agentur Landmobil präferierten Bürgerbusmodell ist die Fahrt über eine Kreisgrenze kein Problem. Der Bürgerbus im Kirchspiel Medelby wird im Übrigen der erste Bürgerbus im Kreis Schleswig-Flensburg sein.