02.05.2017
Zweites Teamtreffen beim Bürgerbus Berkenthin

Die aktive Bürgerbusgruppe aus Berkenthin traf sich am 27. April 2017 im Amtsgebäude und besprach die aktuellen Entwicklungen für den Bürgberus in der Stecknitz-Region. Bürgmereister Michael Grönheim leitete die Sitzung, Bürgerbusberater Dr. Holger Jansen war als Gast mit dabei. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Schleswig-Holstein/Agentur Landmobil "Was haben wir heute für Themen", fragt der Berkenthiner Bürgermeister Michael Grönheim in die Runde. 16 Aktive vom Bürgerbus für die Stecknitzregion sind an diesem Nachmittag zusammengekommen. Auch einige neue Gesichter sitzen mit am Tisch. Die Stimmung ist gelöst, denn echte Probleme gibt es beim Bürgerbusprojekt nicht. "Vor fast genau einem Jahr hatten wir hier in der Amtsverwaltung das erste Gespräch zum Thema Bürgerbus", berichtet Dr. Holger Jansen vom landesweiten Beratungsprojekt Bürgerbusse Schleswig-Holstein und Gast beim Teamtreffen in Berkenthin.

Wichtiges Ziel ist es jetzt, dass gute Angebot weiter zu kommunizieren. Die 10.000 Flyer zum Start des Bürgerbusses sind inzwischen an die Haushalte im Amtsgebiet verteilt und weitgehend aufgebraucht. "Die Reaktion ist überall positiv – ich bin gerade erst beim Friseur gefragt worden, ob es noch Flyer gibt", berichtet ein Fahrer. Ein Nachdruck ist in Arbeit.

Das lokale Informationsblatt "Stecknitzpost" hat schon zweimal über den Bürgerbus berichtet. Die Fahrtage Dienstag und Freitag haben sich bewährt und werden beibehalten. Auch die Telefontage Montag und Donnerstag werden so fortgeführt. Die Nachfrage verteilt sich so, dass alle Fahrtwünsche bewältigt werden können. Ein Sozialkaufhaus in Sierksrade hat den Öffnungstag passend zum Bürgerbus verändert. So können die Fahrgäste dort mit dem Bürgerbus hin- und wieder zurückfahren.

Sechs Personen sind derzeit als Fahrer aktiv. "Hier können wir noch Verstärkung gebrauchen", sagt Michael Grönheim. Voraussetzung ist neben dem Führerschein der Klasse B eine Gesundheitsuntersuchung. Die Telefongruppe ist im Gebäude der Amtsverwaltung tätig, die notwendige Technik ist vorhanden. 30 Stammkunden sind inzwischen in der Adressdatei vermerkt. Und jede Woche stoßen neue Kundinnen und Kunden dazu, die erstmals den Bürgerbus nutzen möchten. "Die Dankbarkeit vieler Fahrgäste ist sehr beeindruckend", so das einhellige Fazit der Teambesprechung. Die Basis für den weiteren erfolgreichen Weg des Bürgerbusses ist gelegt.

Der Bürgerbus in der Stecknitz-Region auf einen Blick

Berkenthin liegt direkt am Elbe-Lübeck-Kanal. Im Hintergrund ist die frühgotische Kirche aus dem 13. Jahrhundert zu sehen. Der Kirchensteig führt über den Kanal direkt zu Kirche und Gemeindehaus. Auch hier bietet der Bürgerbus Fahrdienste an. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Schleswig-Holstein/Agentur Landmobil Das Amt Berkenthin im Kreis Herzogtum Lauenburg zählt rund 8.400 Einwohner. Berkenthin verfügt als ländlicher Zentralort mit rund 2.100 Einwohnern über Einkaufsmärkte, medizinische Versorgung und ist Sitz der Amtsverwaltung. Dem Amt gehören elf Gemeinden an. Immer dienstags und freitags ist der Bürgerbus zwischen 8 und 18 Uhr in allen Gemeinden des Amtes Berkenthin unterwegs. Eine telefonische Vorbestellung ist montags und donnerstags zwischen 15 und 17 Uhr unter Tel. 04544 800188 möglich.

Alle Fahrgäste werden an der Haustür abgeholt, zum Ziel ihrer Wahl gebracht und nach dem Termin wieder nach Hause gefahren. Bei Bedarf hilft der Fahrer auch, die Einkäufe in die Wohnung zu tragen. Platz für Rollatoren ist ausreichend vorhanden. Der Bürgerbus richtet sich an alle Menschen, die noch nicht, nicht oder nicht mehr mobil sind. Verantwortlich für den Bürgerbus ist die Gemeinde Berkenthin.

Hintergrund: Die Projektentwicklung für den Bürgerbus Berkenthin

Der Bürgerbus Berkenthin für die Stecknitzregion fährt immer am Dienstag und am Freitag von 8 - 18 Uhr. Die telefonische Vorbestellung ist immer am Montag und am Donnerstag von 15 - 17 Uhr möglich. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgebusse Schleswig-Holstein/Agentur Landmobil Die ersten Kontakte zwischen Gemeinde und Amt Berkenthin sowie den Bürgerbusberatern Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz reichen bis ins Frühjahr 2016 zurück. Nach dem ersten Gespräch in der Amtsverwaltung im April 2016 war klar, dass das flexible Modell Bürgerbus auf telefonische Vorbestellung zu Berkenthin passt. Der Gemeinderat stimmte im Mai 2016 den Plänen zu, die Informationsveranstaltungen im Berkenthiner Sportzentrum im Juli und September 2016 stießen auf großes Interesse.

Mit dem Planungsworkshop unter Leitung von Dr. Holger Jansen am 3. November 2016 wurden zahlreiche inhaltliche Detailfragen geklärt. Seit dem 6. Dezember 2016 ist das Angebot verfügbar. Die Gemeinde Berkenthin konnte ein Fahrzeug vom Schulverband übernehmen und dieses jetzt als Bürgerbus nutzen. Das erste Teamtreffen unter Leitung von Bürgermeister Michael Grönheim und Bürgerbusberater Dr. Holger Jansen am 9. Januar 2017 ergab ein positives Feedback. Das zweite Teamtreffen am 27. April 2017 hat die bisherigen positiven Erfahrungen bestätigt.

Lesen Sie auch:
Erste Stammkunden gewonnen - Bürgerbus Berkenthin seit fünf Wochen unterwegs (Meldung vom 16.01.2017)