17.10.2015
Diskussion über Bürgerbus im Amt Burg - St. Michaelisdonn geht weiter

Ein Bürgerbus kann nach einer festen Linie fahren und an festen Haltestellen halten. Welcher Weg im Amt Burg-St. Michaelisdonn im südlichen Kreis Dithmarschen beschritten wird, ist noch offen. Die Planungen haben im November 2014 begonnen und dauern im Herbst 2015 noch an. Symbolfoto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Schleswig-Holstein Seit knapp einem Jahr wird im südlichen Dithmarschen über einen Bürgerbus diskutiert. "Ein Bürgerbus für Jung und Alt", titelte die Lokalpresse am 8. November 2014 und berief sich auf Pläne der Wählergemeinschaft Eddelak. Diese, so hieß es damals weiter, will im Amtsgebiet Burg-St. Michaelisdonn einen Fahrdienst für alle Bewohner des Dorfes anbieten. Ein knappes Jahr später tagte die aus der Idee hervorgegangene Projektgruppe Bürgerbus zum fünften Mal – Treffpunkt war die Grundschule Eddelak. Rund 50 Gäste dokumentieren ihr Interesse an dem Projekt.

Weiterlesen ...

27.08.2015
Bürgerbus Bornhöved: Immer dienstags mit festem Fahrplan in der Gemeinde unterwegs

Das Ziel ist erreicht: Bürgerbusfahrer Ralf Demmler (li.) hat die Fahrgäste sicher zu den Einkaufsmärkten am nördlichen Ortsrand von Bornhöved befördert. Die Kunden des Bürgerbusses Bornhöved haben jetzt etwa eine Stunde Zeit, einzukaufen oder einen Kaffee zu trinken. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Schleswig-Holstein "Mit dem Bürgerbus wollen wir die Lebensqualität der Menschen hier in Bornhöved verbessern“, sagt Dietrich Schwarz. Der 65-Jährige steht als Bürgermeister an der Spitze der Gemeinde mit rund 3.500 Einwohnern im Kreis Segeberg. Immer dienstags fährt der Bürgerbus drei Runden auf einer festen Linie durch die Gemeinde. Zahlreiche Wohngebiete liegen deutlich außerhalb des Ortskerns. Neue Einkaufszentren sind am nördlichen Rand von Bornhöved entstanden. Jetzt gilt es, mit dem Bürgerbus die verschiedenen Ziele im Ort besser miteinander zu verbinden.

Weiterlesen ...

10.08.2015
Amt Hüttener Berge: Hüttis Marktbus verbindet seit vier Wochen Bünsdorf mit Eckernförde

Hüttis Marktbus steht am 5. August 2015 kurz vor 12 Uhr abfahrbereit am Omnibusbahnhof in Eckernförde. Sechs Fahrgäste nutzen die Fahrt Richtung Bünsdorf. Sie posieren kurz vor der Abfahrt für den Fotografen - in der Mitte Bürgerbusfahrer Jens-Peter Frank. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Schleswig-Holstein "Also für die Rückfahrt um 12 Uhr von Eckernförde nach Bünsdorf haben wir sechs Anmeldungen", sagt Bürgerbusfahrer Jens-Peter Frank. Doch erst mal steht die Fahrt von Bünsdorf nach Eckernförde auf dem Fahrplan. Die Abfahrt an der Haltestelle Kindergarten in Bünsdorf startet pünktlich um 10.30 Uhr. Für Jens-Peter Frank ist es an diesem Mittwoch, den 5. August 2015, die zweite Fahrt. Die erste Tour startet um 9 Uhr in Bünsdorf, die letzte um 12.45 Uhr. Immer mittwochs und samstags verbindet der neue Bürgerbus Bünsdorf, Sehestedt, Haby und Holtsee mit Eckernförde. "Hüttis Marktbus" wird das Projekt im Amt Hüttener Berge liebevoll genannt.

Weiterlesen ...

23.07.2015
Neuer Bürgerbus in den Hüttener Bergen

Hüttis Marktbus fährt immer am Mittwoch und Samstag je dreimal von Bünsdorf nach Eckernförde. Eine telefonische Anmeldung ist dienstags und freitags zwischen 16 und 18 Uhr unter Tel. 0162 2699956 möglich. Der Bus fährt von Bünsdorf über Sehestedt, Haby, Holtsee und Lehmsiek nach Eckernförde. Am Mittwoch, den 5. August 2015 steht der Bus um 10.30 Uhr in Bünsdorf zur nächsten Fahrt nach Eckernförde bereit. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Schleswig-Holstein Ein neuer Bürgerbus fährt in Schleswig-Holstein: Mit dem Namen "Hüttis Marktbus" verbindet seit dem 8. Juli 2015 ein Kleinbus Bünsdorf mit Eckernförde. Die Linie wird immer mittwochs und samstags mit drei Fahrten bedient. An diesen Tagen ist Markt in Eckernförde. Eine telefonische Vorbestellung am Vortag ist erwünscht. Soweit noch Plätze frei sind ist die spontane Mitfahrt möglich. Der Bürgerbus fährt mit Genehmigung nach dem Personenbeförderungsgesetz (PBefG) auf der Autokraft-Linie 3069.

Weiterlesen ...

29.06.2015
Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein: Absage an finanzielle Bürgerbus-Förderung

Der Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein GmbH NAH.SH hat der finanziellen Förderung von Bürgerbussen eine Absage erteilt. In einer Stellungnahme an den Wirtschaftsausschuss des Landtags schreibt die Organisation, eine grundsätzliche Förderung von Investitionen bei Bürgerbussen stehe nicht an. Foto: Archiv Dr. Holger Jansen Der Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein (NAH.SH) hat der finanziellen Förderung von Bürgerbussen eine Absage erteilt. In einer Stellungnahme an den Wirtschaftsausschuss des Landtags schreibt die Organisation, eine grundsätzliche Förderung von Investitionen bei Bürgerbussen stehe nicht an. Als Begründung führt der Verbund an, dass die derzeitigen Fördermöglichkeiten nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) noch bis 2019 bestehen. Eine Nachfolgeregelung für die Zeit ab 2020 sei noch nicht absehbar.

Weiterlesen ...

30.04.2015
Fünf Bürgerbusse in Schleswig-Holstein

Der Bürgerbus übernimmt zum öffentlichen Linienverkehr eine Zubringerfunktion. Hier am Marktplatz in Bredstedt treffen sich gleich zwei Linienbusse. Einer fährt über den Bahnhof weiter in die Kreissatdt nach Husum. Nicht nur Bürgerbusse, sondern auch der Schweinerbrunnen (im Bild vorne links) sorgten schon mal für landesweite Diskussionen. Im Norden fahren derzeit fünf Bürgerbusse. Weitere Projekte stehen in den Startlöchern. Seit dem 17. Januar 2015 gibt es eine neue landesweite Arbeitsgemeinschaft der Bürgerbusse. Die Arbeitsgemeinschaft tritt nach eigenen Angaben mit dem Namen "pro bürgerbus schleswig-holstein" auf und hat ihren Sitz in Meldorf. Die Arbeitsgemeinschaft kritisiert in einer Pressemitteilung, dass die bestehenden Strukturen des ÖPNV in Schleswig-Holstein zunehmend nicht mehr den an sie gestellten Anforderungen gerecht werden.

Weiterlesen ...