17.11.2017
Sitzung am 28. November 2017 in Poggensee:
Bürgerbuskonzept im Amtsausschuss Sandesneben-Nusse

Der neue Bürgerbus im Amt Sandesneben-Nusse wird vom Amt als Rechtsträger verantwortet. Der Bus wird auch in der Nähe der Amtsverwaltung stehen. In den Räumen der Amtsverwaltung - hier als Regionalzentrum bezeichnet - kann auch der Telefondienst arbeiten. Das Bild zeigt das Regionalzentrum, in dem auch die Amtsverwaltung Sandesneben-Nusse untergerbacht ist. Der Bürgerbus soll im Februar 2018 starten. Foto: Dr. Holger Jansen/Projekt Bürgerbusse Schleswig-Holstein/Agentur Landmobil Das Betriebskonzept für den neuen Bürgerbus steht auf der Tagesordnung des Amtsausschusses Sandesneben-Nusse. Das Gremium tagt am Dienstag, den 28. November 2017 ab 19 Uhr in öffentlicher Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus in Poggensee. Peter Pfennigschmidt, Monika Grupe und Dr. Holger Jansen werden dem Amtsausschuss den aktuellen Arbeitsstand präsentieren. Ziel ist es, mit dem neuen Bürgerbus ab Februar 2018 für alle 25 Gemeinden im Amt die Nahmobilität zu verbessern. 23 Personen stehen bereit, die sich selber ehrenamtlich als Fahrer oder im Telefonteam bei dem neuen Projekt einbringen werden.

Der Bürgerbus soll jeweils am Dienstag und Donnerstag im Amt unterwegs sein. Eine telefonische Vorbestellung wird jeweils am Nachmittag des Vortags möglich sein. Das Fahrgebiet wird an beiden Tagen alle 25 Gemeinden im Amt umfassen. Der Telefondienst wird aus der Bürgerbusgruppe heraus organisiert und kann im Regionalzentrum in Sandesneben arbeiten. Alle Fahrgäste werden an der Haustür abgeholt, zum Ziel ihrer Wahl gefahren und dort später wieder abgeholt.

Die Planungen sind in den letzten Monaten in enger Zusammenarbeit zwischen der Amtsverwaltung, dem Projekt Bürgerbusse Schleswig-Holstein der Agentur Landmobil und den ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern im Amt Sandesneben-Nusse sehr gut vorangekommen. Ausgangspunkt für die Bürgerbusplanung was das Mandat des Amtsausschusses vom 25. April 2017. Nach internen Abstimmungen zwischen Verwaltung und dem Projekt Bürgerbusse Schleswig-Holstein folgte die öffentliche Informationsveranstaltung zum Bürgerbus im Lauenburger Hof in Sandesneben am 11. Juli 2017. Sie war mit über 40 Gästen sehr gut besucht.

Der Planungsworkshop am 21. September 2017 hat das Betriebskonzept herausgearbeitet. Ein Folgetreffen am 10. Oktober 2017 hat einige neue Interessenten eingebunden. Am 7. November 2017 trafen sich alle Aktiven gemeinsam mit Amtsvorsteher Ulrich Hardtke, dem Leitenden Verwaltungsbeamten Thomas Jessen und den Bürgerbusberatern Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz im Regionalzentrum in Sandesneben, um den aktuellen Stand abzustimmen, offene Fragen zu beantworten und die Präsentation für den Amtsausschuss vorzubereiten. Zu den 23 Aktiven haben weitere zwei Personen ihr Interesse zur Mitarbeit bekundet. Damit ist die optimale Größe für das neue Bürgerbusteam erreicht.

Sie möchten beim neuen Bürgerbus im Amt Sandesneben-Nusse mitarbeiten oder haben eine Frage zum Projekt? Wenden Sie sich in der Amtsverwaltung an Frau Blome, Tel. 04536 1500213.

Lesen Sie auch:
Sandesneben: Über 40 Gäste bei erfolgreicher Bürgerbus-Informationsveranstaltung (Meldung vom 12. Juli 2017)